Was gibt es "AKTUELLES" ...

 

Ergebnisse, Bilder und Berichte

 

Wandertag am 7. Oktober 2018

Hermannsweg – die letzte Etappe von Lage-Hörste

bis Hermannsdenkmal / Externsteine

 

Auf der sechsten und letzten Etappe auf dem Hermannsweg wurde in diesem Jahr das endgültige Ziel - das Hermannsdenkmal - erreicht.

Um 8:30 Uhr startete der Bus vom Dollersweg und mit kleiner Pause waren wir dann um 10:00 Uhr am Start zu unserer letzten Etappe, ausgehend vom letztjährigen Zielpunkt in Lage Hörste. Zunächst flach bis zu den Donoper Teichen, dann langsam immer stärker ansteigend zum Hermannsdenkmal auf der Grotenburg. Dieses im Jahr 1838 nach den Napoleonischen Kriegen begonnene und erst 1875 fertig gestellte Denkmal sollte die damals noch junge deutsche Einheit versinnbildlichen.

Ein Foto vor dem Denkmal ist natürlich obligatorisch!

Weiter ging es dann leicht bergab bis nach Berlebeck, vorbei an der Adlerwarte und dann langsam zum Endpunkt der Wanderung - den Extersteinen. Diese in einem Tal stehenden Monolithen haben eine lange kulturelle Vergangenheit. Beginnend mit den Spuren aus der neueren Steinzeit bis zu ersten christlichen Nutzungen, ab dem Jahr 800, strahlen sie eine gewisse Erhabenheit aus.

Damit war die Wanderung nach ca. 19 km beendet und wir konnten mit dem Bus zum schönen Restaurant „Zum Hirschsprung“ in Berlebeck fahren und uns alle nach der Wanderung stärken.

Hierbei wurden zwei T-Shirts „Hermannsweg 125 km“ an die Teilnehmerinnen überreicht, die tatsächlich alle 6 Etappen mitgemacht haben, nämlich

 

Conny Halounek

und

Antje Schauer.

Als besondere Überraschung hatten die Teilnehmer noch ein spezielles Präsent vorbereitet: ein eiserner „Hermann“ wurde den beiden Wanderführern Bernhard & Sigrid überreicht, der inzwischen seinen Platz im Garten gefunden hat.

(Autor: Bernhard)

 

Rund um Dortmund - 5. Etappe - 30.09.2018

Das war der Abschluss unserer Laufserie "Rund um Dortmund" - 2018.

 

Für alle Teilnehmer sind diese 100 km eine echte Herausforderung.

 

Glückwunsch an alle, die das Ziel erreicht haben.

 

In zwei Jahren dreht sich die Laufrichtung und jeder Baum und Strauch sieht dann plötzlich anders aus.

 

Wir sind 2020 wieder dabei!

 

Einige Eindrücke der letzten und damit 5. Etappe gibt es hier ...

 

 

"Schlüter und Schlepper" - Lauf

Das war mal ein besonderer Lauf am Sonntag, den 16.09.2018.

 

Jörg, Friedhelm und Wernfried liefen bergauf/bergab auf der Billmerich-Runde.

Nicht weit vom Freibad "Schöne Flöte" entfernt, tauchten plötzich für uns unbekannte Hinweisschilder auf.

 

Der Text war rätselhaft: "Schlüter und Schlepperfreunde".

 

Was ist denn da los? Wir wollten es wissen! Also gab es eine spontane Kursänderung und immer den Hinweisschildern folgen.

Nach kurzer Zeit standen wir auf einem Acker. Zahlreiche landwirtschaftliche  Fahrezeuge waren zu besichtigen. Hier erfolgte vom anwesenden Fachpublikum eine persönliche Erklärung, nur für uns Läufer.

 

Schlepper ist eine Bezeichnung für Traktor und Schlüter ist ein alter Traktorenhersteller (seit 1937).

 

Schnell noch einige Fotos schießen und schon liefen wir weiter bergauf/bergab.

 

Fotos: Friedhelm

Text: Wernfried

 

 

Wiedereinsteiger-Kurs

Nach dem Ende der Hitze und Sommerferien wollen wir ab Freitag, den 31.08.2018, einen Wiedereinsteiger-Kurs anbieten.

Es ist geplant in 1 Stunde ca. 7 - 8 km zu laufen. Hierbei gibt es nach jeweils 20 Minuten eine Gehpause. Mit diesem Angebot gibt es jetzt kein Argument mehr gegen das regelmäßige Laufen in der Gruppe.

 

Wir freuen uns auf euren "Wiedereinstieg",

 

Elke Mittermüller und

Manfred Drechsler